Reiterverein Lünen Horstmar Glücksbringer Hufeisen

Reitverein
Lünen-Horstmar

Voltigieren
Dressurreiten
Springreiten

Geschichte des Reitvereins Lünen-Horstmar

1970 gründeten die ehemaligen Mitglieder des Reitervereins Dortmund-Nordost und einige hinzugekommene Freunde des Reitsports die Reitergemeinschaft "Haus Grevel". Ihr sportliches Betätigungsfeld war die alte Reitanlage am Haus Grevel.

Der SV Preussen 07

Nach Auflösung des Hauses Grevel-Vekens wuchs der Wunsch nach einem ordentlichen Reitplatz und einer Reithalle. Das gesteckte Ziel konne man - darüber war sich die kleine Reiterschar im klaren - nur in Verbindung mite einem größeren Verein realisieren.
So kam es im Jahre 1971 zu ersten Kontakten mit dem SV Preussen 07, der die Gemeinschaft noch im gleichen Jahr als ordentliches Mitglied aufnahm. Von nun an nannte man sich "SV Preussen 07 Lünen, Unterabteilung Reitergemeinschaft Haus Grevel.

Der Reitplatz

Die großen Ziele und Pläne rückten ihrer Verwirklichung näher, nachdem der 1.Vorsitzende der Unterabteilung Haus Grevel, Herr Dr. Heinz Hollinde, den Mitgliedern ein geeignetes Grundstück mit Wohnhaus und Stallungen in Horstmar am Alten Postweg zur Verfügung stellte.

Tatkräftig ging man an die Arbeit und schon 1972 begann der Reitbetrieb auf der Außenbahn in Horstmar, nachdem man die vorhandenen alten Stallungen zu modernen Pferdeboxen ausgebaut hatte.

Die Reithalle

Durch Fürsprache des SV Preussen 07 konnte schließlich auch die größte Hürde genommen werden, als die Stadt Lünen eine Parzelle aus dem Grüngürtel strich und die Baugenehmigung für die geplante Halle erteilte. Am 26. Oktober 1974 erfolgte in Anwesenheit der örtlichen Presse der erste Spatenstich durch Frau Christel Fischer-Albrecht.

Mit der Vorfinanzierung durch einige Mitglieder und durch den persönlichen Einsatz aller Beteiligten war das Bauwerk bereits im März 1975 soweit fortgeschritten, dass der Hallenreitbetrieb aufgenommen werden konnte. Nach und nach machte man sich daran, die Inneneinrichtung zu vervollkommnen.

Eine Fuchsjagd, zu der man am 23.10. 1976 die Nachbarvereine eingeladen hatte, fand ihren fröhlichen Abschluß in dem nun auch fertig gestellten Clubraum, der durch eine breite Glasfront von der eigentlichen Reithalle abgetrennt ist.





Am 04. April 1977 verstarb Herr Dr. Heinz Hollinde im Alter von 53 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes. Er war 20 Jahre Vorsitzender der Reitvereine Dortmund-Nordost, Haus Grevel und Lünen-Horstmar.
© webdesign webfeger.com | Reitverein Lünen Horstmar |